Nachruf Vorstandsmitglied Dirk Uden

„Der Lebenslauf des Menschen besteht darin, dass er, von der Hoffnung genarrt, dem Tod in die Arme tanzt.“ 

(Arthur Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung)

 

In der Nacht von 10.  auf den 11. Oktober 2018 ist unser Kollege und Mitstreiter Dirk Uden nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Dirk Uden war Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht und seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand der Vereinigung Baden-Württembergischen Strafverteidiger e.V.

Dirk Uden war nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Mainz und der Referendariatsausbildung in Karlsruhe zunächst für eine Versicherung tätig, bevor er seine  Tätigkeit als Strafverteidiger, die er in zwei renommierten Baden-Württembergischen StrafVerteidigerbüros und später als selbstständiger Rechtsanwalt in Karlsruhe ausgeübt hat, aufgenommen hat. Berufsbegleitend hat er den Masterstudiengang Kriminologie an der Universität Hamburg absolviert.

Dirk Uden war Strafverteidiger mit einem kritischen Blick auf gesellschaftliche und rechtspolitische Entwicklungen, die Positionen von Beschuldigten und Angeklagten schwächen oder deren Rechte einschränken. Sein jahrelanges Engagement in der Strafverteidigervereinigung war diesem beruflichen Selbstverständnis geschuldet. In den Zeiten des gesellschaftlichen Rückschritts wird seine kritische Stimme fehlen.

Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt der Familie und den Freunden von Dirk Uden.

Auf ausdrücklichen Wunsch der Familie teilen wir mit, dass die Trauerfeier am Samstag, den  20. Oktober 2018 um 15 Uhr im ICF Karlsruhe, Zeppelinstr. 7c stattfindet.

 

Geschrieben am 15. Oktober 2018 von RA Patrick Welke