März 2018 | Presseerklärung

Wir mussten zur Kenntnis nehmen, dass eines unserer Mitglieder, aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Strafverteidiger in einem Verfahren vor der Jugendkammer Freiburg massiv beleidigt und mit dem Tode bedroht wurde. Ein solches Verhalten ist in keinster Weise hinnehmbar und sollte von den zuständigen Behörden strafrechtlich verfolgt werden.

Wir als Vorstand der Vereinigung Baden-Württembergischer Strafverteidiger e.V. versichern unserem Kollegen unsere Solidarität und jede erdenkliche Unterstützung. Unsere Presseerklärung zu der Angelegenheit finden Sie hier 

Geschrieben am 12. März 2018 von RA Patrick Welke