Dezember 2019 – Das Strafrecht der Zukunft

Hiermit laden wir Sie herzlich ein zu der Fortbildungsveranstaltung
„Das Strafrecht der Zukunft – Alle Macht der Digitalisierung?“
Referent: Dr. Oliver Harry Gerson, Passau
am Samstag, den 14. Dezember 2019, 9:30 bis 17 Uhr in Freiburg,
Novotel Freiburg am Konzerthaus, Konrad-Adenauer-Platz 2, 79098 Freiburg.
Seminarleitung: Rechtsanwalt Ashraf Abouzeid, Karlsruhe

Die Digitalisierung zieht die umfassendste gesellschaftliche Umwälzung seit Jahrhunderten nach sich. Auch das Strafrecht scheint von technologischen Entwicklungen überrollt zu werden. Es steht eine Metamorphose des materiellen Rechts, des Verfahrensrechts und der Rechtspraxis bevor, die die Grundfesten des Verständnisses von Strafrecht und Strafverfolgung erschüttern wird. Effektive Strafverteidigung muss auf der Höhe der Zeit bleiben, um dem „Staat 4.0“ waffengleich begegnen zu können. Das Seminar zeigt auf, was die Strafverteidigung der Zukunft im Angesicht der Digitalisierung wissen und leisten muss.

Der Referent ist Habilitand am Lehrstuhl von Prof. Dr. Robert Esser an der Universität Passau. Neben dem Straf- und Strafprozessrecht liegt einer seiner Forschungsschwerpunkte auf interdisziplinären Fragestellungen an der Schnittstelle von Recht und Gesellschaft, insbesondere der Rechtssoziologie und der Rechtspsychologie. Er ist Verfasser des Werks „Das Recht auf Beschuldigung“ und referiert deutschlandweit auf Tagungen und Fachanwaltsfortbildungen.

Der Seminarbeitrag schließt ein Mittagessen im Tagungshotel ein.

Weiter Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden Sie hier 

Geschrieben am 17. September 2019 von RA Patrick Welke